Die Kulturfritzen

Die Kulturfritzen

Der Kulturpodcast aus Berlin

Kurze Geschichte der Astronomie in Berlin

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Marc Lippuner spricht mit Tim Florian Horn, dem Direktor der Stiftung Planetarium Berlin, über die wechselvolle Geschichte der Astronomie in Berlin, die vor etwa 500 Jahren begann, als sich Markgraf Joachim I. ein Observatorium in einem Eckturm des Berliner Schlosses einrichten ließ. Im 18. Jahrhundert wurde dann die erste Sternwarte in Berlin errichtet, 150 Jahre später von Berliner Astronomen der Planet Neptun entdeckt. Mit der Eröffnung der ersten Volkssternwarte 1889 begann die populärwissenschaftliche Arbeit in der Stadt, die heute – als einzige weltweit – zwei Sternwarten und zwei Planetarien unterhält.


Erwähnte Daten im Überblick (Auswahl)

um 1520 – Joachim I., Markgraf von Brandenburg, richtet in einem Eckturm des Berliner Schlosses eine Hobby-Sternwarte ein | 1524 – Der Hofastrologe Johannes Carion sagt Sintflut vorher | 1700 – Gottfried Kirch wird erster Astronom der Kurfürstlich Brandenburgischen Societät der Wissenschaften | 1711 – Eröffnung der ersten Sternwarte in der heutigen Dorotheenstraße (Mitte) | 1835 – Eröffnung der Neuen Sternwarte in der heutigen Lindenstraße (Kreuzberg) | 1846 – Entdeckung des Planeten Neptun | 1888 – Gründung der URANIA mit Bau einer Sternwarte (Moabit) | 1896 – Errichtung der Sternwarte Treptow (heute: Archenhold-Sternwarte) | 1913 – Umzug der Kreuzberger Sternwarte nach Babelsberg | 1915 – Albert Einstein spricht in der Sternwarte Treptow erstmals über die Allg. Relativitätstheorie | 1927 – Eröffnung des Planetariums am Zoo (Charlottenburg) | 1963 – Eröffnung der Wilhelm-Foerster-Sternwarte auf dem Insulaner (Schöneberg) | 1965 – Eröffnung des Planetariums am Insulaner (Schöneberg) | 1987 – Eröffnung des Zeiss-Großplanetariums (Prenzlauer Berg) | 2016 – Gründung der Stiftung Planetarium Berlin |


Literaturhinweis

Dieter B. Herrmann & Karl-Friedrich Hoffmann (Hg.): Die Geschichte der Astronomie in Berlin. (1998) Zu beziehen über die Stiftung Planetarium Berlin.


Weiterführender Link

Website Stiftung Planetarium Berlin : https://www.planetarium.berlin/


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.

Über diesen Podcast

Der Kulturpodcast aus Berlin.

Jede Folge ist ein kleines Mosaiksteinchen im großen kulturellen Ganzen der Stadt, keine Folge gleicht der anderen, einige sind ganz kurz, andere länger, von Berlinbuch-Vorstellungen über Kulturspaziergänge und Hörspiele bis hin zu Lesungen, Features, Reportagen und Interviews.

von und mit Marc Lippuner

Abonnieren

Follow us