Die Kulturfritzen

Die Kulturfritzen

Der Kulturpodcast aus Berlin

Alex Wedding – die Wegbereiterin der sozialistischen Kinderliteratur

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

"Ede und Unku" wird jedem, der in der DDR zur Schule ging, noch ein Begriff sein. Doch wie sieht es mit der Autorin des Kinderbuchs aus? Über Alex Wedding, die eigentlich Grete Weiskopf hieß, ist verhältnismäßig wenig bekannt, obwohl sie eine wichtige Stimme im Literaturbetrieb der DDR war. Marc Lippuner stellt die Schriftstellerin vor, die Jüdin und Kommunistin war und als Begründerin der sozialistischen Kinder- und Jugendliteratur im deutschsprachigen Raum gilt.

Diese Podcast-Folge ist ein Beitrag für die Blogparade #femaleheritage, die das Ziel verfolgt, Frauen in der Erinnerungskultur präsenter zu machen und das Bewusstsein für ihr Werk und ihr Wirken zu stärken.


Lektürehinweise: Alex Wedding: Aus vier Jahrzehnten - Erinnerungen, Aufsätze und Fragmente. Hrsg. von Günter Ebert. Kinderbuchverlag Berlin (DDR) 1975.


Weiterführende Links: Alex-Wedding-Kurzbiografien: im Rossipotti-Literaturlexikon, auf fembio.org, auf kinderundjugendmedien.de | Alex Wedding und Friedrichshain von Andreas Hoheisel | Beitrag von Sylvi Schlichter zu "Ede und Unku" in der Blogparade #femaleheritage


Vielen Dank an Jenny Kittmann.


Kommentare

Sylvi Schlichter
by Sylvi Schlichter on
Lieber Marc Lippuner, natürlich musste ich mir diese Folge sofort anhören! Vielen Dank, sehr interessant! Mir ist die schlechte Quellenlage allerdings auch aufgefallen. Ich habe mich z.B. gefragt, warum die Frau, die mit Leib und Seele Kinderbücher schrieb, selbst offenbar keine Kinder hatte. Es hat Spaß gemacht zuzuhören und durch die Zitate von Alex Wedding, ich allesamt nicht kannte,ist mir die Autorin noch mal ein Stückchen näher gerückt. Wer hätte gedacht, dass eine heute fast vergessene sozialistische Autorin in der Blogparade #femaleheritage gleich zweimal gewürdigt wird 😀 Vielen Dank und herzliche Grüße aus München!

Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.

Über diesen Podcast

Der Kulturpodcast aus Berlin.

Jede Folge ist ein kleines Mosaiksteinchen im großen kulturellen Ganzen der Stadt, keine Folge gleicht der anderen, einige sind ganz kurz, andere länger, von Berlinbuch-Vorstellungen über Kulturspaziergänge und Hörspiele bis hin zu Lesungen, Features, Reportagen und Interviews.

von und mit Marc Lippuner

Abonnieren

Follow us